Stichwahl – Wahlkampf im Ruhemodus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

neue Entwicklungen und die Unsicherheiten um das neue Corona-Virus und das teilweise unverständliche Verhalten mancher Menschen beschäftigen mich aktuell praktisch pausenlos. Ich freue mich, dass so viele Bürgerinnen und Bürger meinen Aufruf zur Nachbarschaftshilfe und Unterstützung von älteren Menschen gemeldet haben. Ich bin überwältigt von der Solidarität. Vielen Dank allen, die sich in dieser schwierigen Zeit für unsere Mitmenschen einsetzen!

Trotz dieses sehr wichtigen Themas steht am 29.03.2020 die Stichwahl zum neuen Bürgermeister unserer Gemeinde bevor. Aufgrund der Corona-Krise findet die Wahl ausschließlich als Briefwahl statt. Sie erhalten die Briefwahlunterlagen automatisch zugestellt, ein Antrag ist dafür nicht notwendig.

Mein Ziel steht fest! Ich will am 29.3. als Bürgermeister aus der Stichwahl rausgehen! Dabei geht es aber nicht um mich alleine, denn mit mir werden auch Sie und damit wir alle davon profitieren! Warum? Ich stehe für eine neue, moderne Politik mit Ihnen im Mittelpunkt. Jeder der mich kennt oder in den letzten Monaten kennengelernt hat, weiß, dass ich mir alle Argumente vorbehaltslos anhöre und dann versuche daraus die beste Lösung für alle Beteiligten zu erarbeiten. Meine Ansätze für die nächsten sechs Jahre finden Sie unter https://www.sebastian-legat.de/ideen-ziele/. All das werde ich ergänzen durch einen regelmäßigen Bürgerdialog in den Ortsteilen Altenthann, Lindelburg, Pfeifferhütte und Rummelsberg. Das dient einem noch besseren Austausch zwischen Ihnen und mir als dann hoffentlich Ihrem Bürgermeister. Nutzen Sie bitte die Gelegenheit und füllen die Briefwahlunterlagen aus. Schenken Sie mir Ihr Vertrauen und Ihre Stimme.

Irgendwie wollte jeder Kandidat einen Wandel in der Politik. Mario Rubel wollte das, Markus Holzammer will das und ich stehe dafür! Ich bin nun seit 5 Jahren in leitender Position der Gemeindeverwaltung, kenne die Abläufe zum Vollzug der politischen Entscheidungen des Gemeinderats und bestens vorbereitet für einen Wechsel an die Spitze unserer Lokalpolitik! Frisch und unverbraucht stehe ich für einen frischen Wind unter Beibehaltung der bisher guten Ansätze für unsere Bürgerinnen und Bürger. Markus Holzammer hatte nun 18 Jahre lang die Gelegenheit sein politisches Können unter Beweis zu stellen. Leider vergebens, denn trotz reiflicher Überlegung fällt mir kein Projekt bzw. Idee von ihm in den letzten 18 Jahren ein. Dabei hatte er in dieser langen Zeit, ganz im Gegensatz zu mir, ausreichend Möglichkeiten zu „gestalten“. Was man in den ersten 18 Jahren nicht geschafft hat, will man nun endlich in den weiteren 6 Jahren schaffen?

Ich verspreche Ihnen mit Elan, Motivation und vollem Einsatz für unsere Gemeinde und damit für Sie einzusteigen! Machen Sie deshalb das Kreuz an der richtigen Stelle und stimmen Sie für den neuen Bürgermeister unserer Gemeinde ab.

Ein paar Themen will ich noch richtigstellen, denn es kursieren zu viele Gerüchte um meine Person:

  • Das Grundstück in Lindelburg (Brunnenstraße) wurde im Jahr 2014 von der Gemeinde gekauft. Damals war ich im Personalamt der Gemeindeverwaltung beschäftigt und damit in keinster Weise an dem Grundstückskauf beteiligt! Anders aber Markus Holzammer, denn er als geborener Lindelburger, der auf einem landwirtschaftlichen Hof aufgewachsen ist, kennt sicherlich die Wiesen und Äcker in Lindelburg sehr gut. Außerdem war er als Gemeinderat an dem Beschluss zum Kauf des Grundstücks beteiligt!
  • Gerüchte, ich wäre gegen eine transparente Arbeitsweise der Gemeinde sind lediglich eine Wahlkampfstrategie, um meine Person schlecht zu reden. Ich stehe für eine offene und bürgernahe Arbeit der Gemeinde. Dabei lege ich jedoch Wert auf den Schutz Ihrer Daten. Jeder der gem. dem Gesetzgeber Anspruch auf eine Akteneinsicht hat, bekommt diese selbstverständlich. Doch was gehen jemandem Wildfremden z.B. Ihre Bauakten an? In meinen Augen nichts!
  • Die CSU wirbt damit keine neuen Schulden trotz sprudelnder Steuereinnahmen zu machen. Warum haben sie dann jedes Jahr ausnahmslos dem Haushaltsplan der Gemeinde einstimmig zugestimmt? Zuletzt am 12.03.2019 (http://session-in-schwarzenbruck.livingdata.de/to0050.asp?__ktonr=5325), weil es im Haushalt 2020 keine Kreditaufnahmen gab. Auch die Jahre zuvor war das Abstimmungsergebnis einstimmig.
  • Ich könnte hier noch viele weitere Gerüchte etc. anfügen. Aber das würde dann zu lang werden!

Ich bin davon überzeugt, Sie machen das Kreuz auf dem Stimmzettel an der richtigen Stelle!

Ich danke allen die mir Ihr Vertrauen schenken! Bitte passen Sie in dieser aktuell schwierigen Zeit auf sich auf und vor allem bleiben Sie gesund!